jamesqube

I, Qube #5

Ich mach mir gerade das „Deep House“ in meine Spotify Playlist rein. Das bedeutet Zeit fürs Schreiben. Bei diesem Musik-Genre werde ich nicht abgelenkt. Alternativ dazu kann ich nur die Musik zum Lernen empfehlen, die man Zahlreich auf YouTube finden kann… Aber jetzt genug vom Intro.. Los geht’s mit meinem Wochenrückblick, denn es war einiges los…

 

Letzten Mittwoch war ich in die Redaktion vom Schwarzwälder Bote eingeladen um ein wenig über mich und meine Arbeit zu berichten. Bin gespannt auf den Artikel, wenn der dann mal rauskommt. Das Foto dazu durfte ich selbst liefern, also habe ich mir eine schöne Szenerie rausgesucht, in der man mich aber auch die Stadt Rottweil sieht, in der ich lebe und über die ich auch das Projekt Visit Rottweil führe. Lora Qube von Little Dreams Photography  (Meine Frau) hat dann das Foto gemacht und ich finde es ist großartig geworden. Hier kannst du dir eine Instagram-Version anschauen.

Nach dem Interview bin ich noch ein paar Stunden durch die Stadt geschlendert und habe viele Macro-Bilder gemacht. Ich habe auch viele Fenster und Türe fotografiert, die sehr schön mit Deko und Blumen geschmückt wurden. Diese Bilder werde ich innerhalb der nächsten Woche auf Qube’s Pictures hochladen. Schade das man auf Instagram keine Gruppen hat, sonst hätte ich eine  „Doors & Windows“ Gruppe gegründet. Vielleicht kommt mal sowas. Ich werde aber öfters auf Reisen auf solche Details achten und sie fotografieren. Meine Fotografie ist mehr als nur Reisefotografie, was zwar meine Hauptnische werden soll, aber ich fotografiere auch sehr gern Herbstblätter, Latternen, Straßenbahnen… Einfach das worauf ich bock hab und schön finde.

Ich habe meinen Instagram-Account weiter upgedatet und ausgebaut. Ich habe mir zum Ziel gesteckt, täglich mindestens 10 neue Follower zu bekommen. Mit ein paar Tricks ist weit mehr möglich, aber alleine mit 10 Follower pro Tag bin ich in 365 Tagen um 3650 Follower reicher – theoretisch – und wenn das Wichtigste nicht verloren geht – die Ausdauer! So wie ich jeden Mittwoch diesen Rückblick schreibe, und ich halte mich noch gut dran, so muss ich auch jeden Abend die Zeit und Kraft für Instagram finden. Um die Ergebnisse zu sehen und mich zu motivieren habe ich eine Excel Tabelle erstellt, in der ich jeden Abend um 22:00 die aktuellen Zahlen eintrage. Der Wecker erinnert mich dann pünktlich mit „Insta-Grow“ daran. Wenn etwas zu Routine wird, wird es mit der Zeit völlig automatisiert ablaufen und es kostet dann weniger Energie. Ein weiterer Fokus bei Instagram sind die Stories. Diese werden nur dann sichtbar, wenn sie regelmäßig erscheinen und wenn sie interessant und wertvoll sind. Daher habe ich mir viele Themen überlegt, die mit mir zu tun haben und die ich sehr gerne mache. Mein Profil ist jetzt eine Mischung aus Lifestyle, Erfolg und Business. Die größte Herausforderung war für mich selbst vor der Kamera zu sprechen, denn das erfordert ganz viel Mut für mich, einen sehr introvertierten Menschen. Aber habe letztendlich die Komfortzone verlassen und Aufgabe bewältigt.

Bei Visit Rottweil war die Woche auch was los, außer das ich wieder einige Bilder – eigene und fremde – veröffentlichen konnte, habe ich auch eine Anfrage auf eine Promo von beeRottweil erhalten – eine Schülergenossenschaft des Leibniz-Gymnasiums Rottweil, deren Intension ist es den Honig der Imker aus unserer Region zu vermarkten um somit nachhaltig unsere Region und Umwelt zu schützen und unterstützen. Diese Anfrage hat mich dazu inspiriert das Instagram Profil mit den InstaStories umzugestalten. Ich habe genauso, wie auf meinem eigenem Profil Themen rausgesucht, welche dort gut reinpassen werden. Damit bekommen die Follower Tipps, wo man z.B. Kaffe trinken, essen gehen, shoppen, übernachten kann und vieles weiteres. Der zweiter Schritt ist die Vermarktung bei lokalen Geschäften. Ich werde ihnen dadurch eine kostenlose Promo auf meiner Plattform bieten. 

Kennt ihr das ihr liegt Stunden lang im Bett uns gerade durch den Feed? So ging es mir paar Tage mit der neuen mit der neuen App TikTok. versucht zu dieses sozial das Netzwerk lernen und zu verstehen. Dieses Netwerk scheint an Beliebtheit zu gewinnen. Das verraten mir die Zahlen von Google-Trends. Bei Wikipedia habe ich gelesen, dass es ein sehr schnell wachsendes Netzwerk ist, der seinen Ursprung in China hat und ist seit Sommer dieses Jahres mit der beliebten App musical.ly fusioniert ist.

Von Calvin Hollywood habe ich vor ein paar Jahren gelernt immer auf neue Züge einzusteigen, kurz mitfahren um sich umzuschauen ob das Umfeld in diesem Zug für mich passt oder nicht, dann weiter fahren oder auf der nächsten Haltestelle wieder aussteigen.

Des weiterem lief bei mir diese Woche ganz viel Motivationsmusik hoch und runter, denn ich habe meine Spotify-Playlist aktualisiert und habe die Auswahl der zum Erfolg motivierensten Songs auf eine extra Seite auf meiner Homepage zusammengestellt.

Ich würde noch viel mehr schreiben, wenn ich nicht noch so viel heute abend vor hätte. Es ist kanpp vor 21 Uhr und wie auf meinem Insta steht bin ich ein 🅱🅸🅶 🆃🅷🅸🅽🅺🅴🆁 🅰🅽🅳 🅼🅰🅺🅴🆁. Also geh ich jetzt meine Big Thinks maken.

Gute Nacht, guten Tag 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar